Kategorie: Haus & Technik

Heiztemperatur für jeden Raum perfekt an den Tagesrhythmus angepasst

Unterschiedliche Temperaturen in verschiedenen Zimmern und in Abhängigkeit von der Tageszeit: Mit normalen Heizkörperthermostaten ist es gar nicht so einfach, jederzeit und überall im Haus die optimale Temperatur einzustellen. Morgens unter der Dusche fühlen wir uns im Bad bei 24 Grad wohl. Kühle 18 Grad werden als optimale Schlaftemperatur empfohlen. Im Wohnzimmer sollen es 21 oder 22 Grad sein. Und in Räumen, die gerade nicht genutzt werden, soll die Temperatur energiesparend abgesenkt werden. Wollte man all dies von Hand regeln, wäre man ständig von Raum zu Raum unterwegs und würde schnell den Überblick verlieren. Und weil die manuelle Einstellung oft genug vergessen wird, zahlt man dafür auch noch mit höheren Heizkosten.

Seniorentelefone müssen ganz besondere Ansprüche erfüllen

Das deutsche Festnetz wird sukzessive von analoger auf digitale Technik umgestellt. Auf den gewohnten Komfort und eine gute Verständlichkeit können Anwender auch im neuen Netz vertrauen – besonders für ältere Menschen sind dies wichtige Kriterien. Die neueste Generation von Seniorentelefonen etwa unterstützt heute bereits die sogenannte IP-Technik und bietet somit Sicherheit für die Zukunft. Doch welche Funktionen sind bei einem Telefon für ältere Menschen darüber hinaus wichtig? Große Tasten, ein beleuchtetes Display und ein sehr gut sichtbarer und erreichbarer Notrufknopf – Seniorentelefone sind vor allem auf die nachlassende Sehkraft im Alter und eine schnelle Hilfe im Notfall ausgelegt. Hier wichtige Tipps, worauf man beim Kauf achten sollte.

Energiespartechnik spart dauerhaft Kosten

Aufwendig in der Pflege, teuer im Unterhalt – diese unvorteilhaften Attribute haften Pools für den Garten bis heute an. Vorurteile sind besonders hartnäckig, selbst wenn sie sich einfach widerlegen lassen. Denn heutzutage gibt es Technologien, die das private Badevergnügen, Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit auf einen Nenner bringen. Schon mit einfachen Maßnahmen wie einer Poolabdeckung beispielsweise, beim Neubau ebenso wie für ältere Swimming-Pools, kann der Gartenbesitzer die laufenden Kosten erheblich reduzieren und gleichzeitig dank eingesparter Energie etwas für den Umweltschutz tun.